Am Samstag, den 23.3.2019 fand ein Sportmental-Lehrgang in Zweibrücken mit Gunda Haberbusch statt. Sie ist Sportmentaltrainerin und eine Expertin für das Lösen von Erfolgsblockaden und arbeitet mit Leistungssportlern aller Sportarten an derer mentalen Wettkampfvorbereitung im Einzeltraining.

Es hatten sich 30 Voltigierer samt Trainerinnen aus der Pfalz, Saarland und Baden-Württemberg angemeldet. Das war eine klasse Sache! 30 hellwache Teilnehmer in unterschiedlichen Altersklassen haben bis zum Schluss mit Spaß mitgearbeitet!
Keine Teilnehmerin hätte gedacht, dass sie in der letzten halben Stunde dieses Treffens mental so stark dasteht, dass niemand ihre seitlich ausgestreckten Arme beugen konnte. Ohne viel Kraftanstrengung – einfach mit Atemfokus und der Vorstellung mental starker, innerer Bilder. Das war das Ergebnis und ein großes Erlebnis, auf das Gunda die Teilnehmerinnen Schritt für Schritt in diesem Tagesseminar hingeführt hat.
Spannend hat es begonnen: Jede hat sich auf ihr bestes Erlebnis beim Voltigieren konzentriert: alle Gefühle und Fähigkeiten, mit denen dieses Erlebnis gelang, wurden auf bunte Moderationskarten fett notiert und im Raum vor sich ausgelegt. Damit begann, was die Voltigierer im Lauf des Tages immer besser gelernt haben: Sie haben sich letztendlich mit einem tiefen Atemzug in diese mental starke Welt ihres besten Erlebnisses hineinversetzt und diese mentale Stärke im ganzen Körper entfaltet. Jedem wurde dadurch bewusst, dass man eine mental starke Haltung auf Kommando innerlich selbst erzeugen kann. Die Folgeschritte waren dann ganz logisch: 1. Erkenne, wenn du im Frust-Hamsterrad 2. Frust akzeptieren (es ist dein beleidigter Ehrgeiz) + STOPP mit Frusthamsterrad 3. Handeln ist angesagt: ich wechsle entschlossen in die Welt meines starken Erlebnisses und somit in meine mentale starke Haltung. In dieser mental starken Haltung kann ich konzentriert trainieren und mental stark im Turnier Spaß haben. Ab jetzt ist Disziplin gefragt: Diesen mentalen 3 Schritte muss ich mindestens vier Wochen täglich mehrmals trainieren, damit mein Körper und mein Kopf kapieren, wie ich es haben will: mental stark!
Wertvoll und interessant waren ihre Tipps und den praktischen Demonstrationen. So starten die Teilnehmer „mentalstark“ in die kommende Saison, werden die Anstöße umsetzen und sich weiterentwickeln. Viel Spaß und viel Erfolg!

Eure AGPV